Wie werde ich AuPair in Belgien?

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über das Gastland BELGIEN 

Du arbeitest maximal 20 Stunden/ Woche

Du hast mind. 1 Tag/ Woche frei und bei 12 Monaten Aufenthalt hast du 2 Wochen Urlaub

Du bekommst als AuPair in Belgien mind. € 450 Taschengeld/ Monat

Voraussetzungen für AuPairs aus der EU

Du bist zwischen 18 und 25 Jahre alt?

Du hast keine Kinder?

Du bist nicht verheiratet?

Du hast noch nie in Belgien mit einer Arbeitserlaubnis gelebt?

Du hast Grundkenntnisse der niederländischen, französischen oder deutschen Sprache? (Hängt von der Region ab wo du deinen Aufenthalt verbringst)

Du hast einen Schulabschluss mit dem du eine Universität besuchen kannst oder du kannst nachweisen das du bis zum Alter von 17 Jahren die Schule besucht hast?

Du kannst dir die Reise in das Gastland leisten?

Wenn du alle Fragen mit "Ja" beantwortet hast - Belgien erwartet dich!

Wenn du eine oder mehrere Fragen mit "Nein" beantwortet hast fehlen dir leider wichtige Voraussetzungen, um nach Belgien als AuPair zu gehen.

Voraussetzungen für AuPairs aus einem Nicht-EU-Staat

1. Prüfe ob dein Reisepass noch gültig ist

2. Beantrage eine Beschäftigungs- sowie eine Arbeitserlaubnis: Du benötigst eine gültige Arbeitserlaubnis, um in Belgien als AuPair arbeiten zu dürfen. Du darfst in der Vergangenheit keine solche Arbeitserlaubnis für Belgien besessen haben. Diese ist für 12 Monate gültig und kann nicht verlängert werden. Es ist nicht erlaubt, eine andere bezahlte Tätigkeit während deines Aufenthalts aufzunehmen.

3. Beantrage ein Visum:

Aufenthalt bis zu 3 Monaten: Wenn du weniger als 3 Monate in Belgien bleiben möchtest, musst du ein Kurzzeitvisum (Schengenvisum Typ C) beantragen. Einige Länder sind von diesem Visum ausgeschlossen. Wenn das der Fall ist musst du die Einreisebestimmungen für den Schengenraum erfüllen. Für weitere Informationen wende dich bitte an die zuständige Inlandsbehörde.

Aufenthalte von 3-12 Monaten: Wenn du mehr als 3 Monate in Belgien bleiben möchtest, muss du ein Schengenvisum Typ B beim belgischen Konsulat oder bei der belgischen Botschaft in seinem Heimatland beantragen. Folgende Dokumente musst du dafür einreichen:

  • einen gültigen Reisepass
  • die Arbeitserlaubnis Typ B
  • ein Gesundheitszeugnis, welches von einem von der belgischen Botschaft anerkannten Arzt innerhalb der letzten 6 Monate ausgestellt und unterschrieben wurde
  • ein aktuelles polizeiliches Führungszeugnis

4. Du meldest dich nach deiner Ankunft bei der Gemeindeverwaltung an: Bleibst du länger als 3 Monate in Belgien, musst du dich innerhalb von 8 Tagen nach der Einreise bei der Gemeindeverwaltung anmelden. Du musst dein Visum Typ D sowie deinen Reisepass vorlegen.