Was ist ein AuPair?

Ein AuPair ist ein Mensch zwischen 18 und 30 Jahren. Ein AuPair muss ledig und kinderlos sein, da es für einen bestimmten Zeitraum in ein fremdes Land reist um dort bei einer Gastfamilie zu leben. Bei der Kinderbetreuung und leichter Hausarbeit, unterstützt das Familienmitglied auf Zeit die Gastfamilie, während des Aufenthalts.

Das Wort AuPair, kommt aus dem französischen und bedeutet übersetzt „auf Gegenseitigkeit“. Ein AuPair bekommt als Gegenzug Taschengeld und wohnt kostenlos bei der Familie und nimmt an den Mahlzeiten teil. Die Höhe des Taschengeldes und die Anzahl der Arbeitsstunden sind nach dem jeweiligen Gastland und deren Bestimmungen geregelt. Der kulturelle Austausch beiderseits, steht an erster Stelle, im geschützten familiären Rahmen.

Das AuPair in der Rolle der „großen Schwester“ oder des „großen Bruders“ übernimmt die zeitweise Verantwortung für die Kinder der Gastfamilie. Es verbessert in der Familie seine Sprachkenntnisse und besucht üblicherweise auch einen Sprachkurs.

Es erhält Einblicke in das Leben der Gastfamilie und des Gastlandes und deren Kultur, Sprache und Lebensweise.

Neben dem Familienalltag, lernt es auch neue Gebräuche und Sitten kennen. Man sammelt viele neue Erfahrungen, Eindrücke und Sichtweisen.

Die bereichern da Leben ungemein und wirkt sich auch äußerst positiv auf die berufliche Zukunft aus.

Zuletzt aktualisiert am 13.07.2017 von Administrator.

Zurück