Was ist eine Gastfamilie?

Als Gastfamilie bezeichnet man eine Familie mit mindestens einem Kind in Deutschland unter 16 Jahren und in Österreich unter 18 Jahren, die für eine begrenzte Zeit ein AuPair aus einem anderen Land bei sich aufnimmt. Auch Alleinerziehende gelten als Gastfamilie, wenn ein Kind dauerhaft in ihrem Haushalt wohnt. Das AuPair lebt für die Zeit als vollwertiges Mitglied in der Familie und nimmt auch an Familienaktivitäten teil. AuPair bedeutet „auf Gegenseitigkeit“ im französischen. In der Gastfamilie kümmert sich das AuPair vorrangig um die Betreuung der Kinder und hilft auch bei leichter Hausarbeit. Im Gegenzug, stellt die Gastfamilie dem AuPair die Verpflegung und ein eigenes Zimmer im Haus zur Verfügung. Auch ein Taschengeld bezahlen die Gasteltern. Die Höhe von Arbeitsstunden und Taschengeld sind geregelt durch die Bestimmungen des jeweiligen Gastlandes. Außerdem, sollte das AuPair die Möglichkeit haben, seine Sprachkenntnisse mit einem Sprachkurs zu vertiefen.

Zuletzt aktualisiert am 12.07.2017 von Administrator.

Zurück