Wie werde ich AuPair in Norwegen?

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen über das Gastland NORWEGEN

Du arbeitest maximal 30 Stunden/ Woche

Du hast mind. 1 Tag/ Woche frei und bei 12 Monaten Aufenthalt hast du 3,5 Wochen Urlaub

Du bekommst als AuPair in Norwegen mind. € 558 Taschengeld/ Monat

Voraussetzungen für AuPairs

Du bist zwischen 18 und 30 Jahre alt?

Du bist nicht verheiratet und hast keine Kinder?

Du hast gute Sprachkenntnisse in Englisch oder Norwegisch?

Du kannst dir die Hin- und Rückreise in das Gastland leisten?

Die politischen Umstände in deiner Heimat machen es wahrscheinlich, dass du nach deinem AuPair Aufenthalt dorthin zurückkehrst um dort zu leben?

Wenn du alle Fragen mit „ja“ beantwortet hast - Norwegen erwartet dich! 

Wenn du eine oder mehrere Fragen mit „nein“ beantwortet hast fehlen dir leider wichtige Voraussetzungen, um nach Norwegen als AuPair zu gehen.

Voraussetzungen für Nicht-EU-Bürger

1. Prüfe ob dein Reisepass gültig ist

2. Fülle mit deiner Gastfamilie den AuPair Vertrag aus

3. Beantrage eine Aufenthalts- bzw. Arbeitserlaubnis: Um in Norwegen AuPair werden zu können, brauchst du eine Aufenthaltserlaubnis. Diese ist gleichzeitig auch der Antrag auf eine Arbeitserlaubnis. Dazu benötigst du folgende Dokumente:

  • einen gültigen Reisepass
  • den von dir und der Gastfamilie unterschrieben AuPair Vertrag
  • Nachweise über die Nationalität deiner Gastfamilie (Kopien ihrer Reisepässe)
  • eine Kopie deines eigenen Reisepasses 
  • eine Übersetzung aller Dokumente ins Norwegische oder Englische
  • ein Reisepassfoto, das bestimmte Anforderungen erfüllt
  • du musst eine Gebühr zahlen

Zusätzlich zu den genannten Dokumenten musst du möglicherweise noch weitere Dokumente einreichen:

falls du deine Aufenthaltserlaubnis aus einem anderen Land als deinem Heimatland beantragst: einen Nachweis darüber, dass du dich in den letzten sechs Monaten dort legal aufgehalten hast

  • falls die Gastfamilie alleinerziehendes Elternteil ist: einen Beleg über den zeitlichen Anteil der Verantwortung, den das Elternteil für das Kind hat
  • falls deine Gastfamilie den Antrag stellt: eine schriftliche Vollmacht von dir
  • Falls du deinem Antrag Kopien von den Dokumente beilegst, musst du die Originale vorzeigen bei der Abgabe

Einreichen deines Antrags auf eine Aufenthaltserlaubnis:

Wenn du dich nicht in Norwegen aufhältst, kannst du den Antrag in einer norwegischen Botschaft/ in einem Konsulat einreichen - entweder in deinem Heimatland oder in dem Land, für das du eine Aufenthaltserlaubnis für die letzten sechs Monate hast. 

Wenn du in Norwegen bist und deinen Antrag in Norwegen oder über eine norwegische Botschaft einreichst, solltest du das online machen. Bei der Online-Registrierung machst du gleichzeitig einen Termin aus, an dem du Reisepass und andere Dokumente bei der Polizei oder einer Botschaft einreichst.

Eine Aufenthaltsgenehmigung in Norwegen erhältst du für maximal zwei Jahre. Die wird jedoch nur für den Zeitraum des Beschäftigungsverhältnisses ausgestellt. Innerhalb dieses Zeitraums kannst du so oft nach Norwegen ein- und ausreisen wie du willst.

Kommst du von den Philippinen? Dann brauchst du ein Visum und möglicherweise weitere Dokumente, um in Norwegen AuPair werden zu können. Informationen darüber, erhältst du bei der norwegischen Botschaft auf den Philippinen und bei der philippinischen Botschaft in Norwegen.

4. Kümmere dich um deine Residence card: Wenn dein Antrag auf eine Aufenthaltserlaubnis genehmigt wurde, erhältst du einen Brief in dem steht, dass du dich um eine sogenannte Residence card (Aufenthaltskarte) kümmern musst. Das ist der Nachweis darüber, dass du dich legal in Norwegen aufhältst. Hast du den Brief erhalten, musst du zur norwegischen Polizei, um Fingerabdrücke abzugeben und ein Foto aufnehmen zu lassen. Nach ca. 10 Tagen erhältst du dann deine Residence Card. 

5. Mache einen Tuberkulose-Test: Laut norwegischem Gesetz müssen AuPairs, die nicht aus EU-, EFTA- und EWR-Staaten kommen, einen Tuberkulose-Test machen. Deine Gastfamilie sollte einen Termin in den ersten zwei Tagen nach deiner Ankunft vereinbaren, da der Test durchgeführt werden sollte, bevor du die Gastkinder betreust. Wenn du aus den USA, Kanada, Neuseeland, Australien oder Japan kommst, musst du den Tuberkulose-Test nicht machen.