FAQ Gastfamilie

Häufig gestellte Fragen von Gastfamilien

Als Gastfamilie bezeichnet man eine Familie mit mindestens einem Kind in Deutschland unter 16 Jahren und in Österreich unter 18 Jahren, die für eine begrenzte Zeit ein AuPair aus einem anderen Land bei sich aufnimmt. Auch Alleinerziehende gelten als Gastfamilie, wenn ein Kind dauerhaft in ihrem Haushalt wohnt. Das AuPair lebt für die Zeit als vollwertiges Mitglied in der Familie und nimmt auch an Familienaktivitäten teil. AuPair bedeutet „auf Gegenseitigkeit“ im französischen. In der Gastfamilie kümmert sich das AuPair vorrangig um die Betreuung der Kinder und hilft auch bei leichter Hausarbeit. Im Gegenzug, stellt die Gastfamilie dem AuPair die Verpflegung und ein eigenes Zimmer im Haus zur Verfügung. Auch ein Taschengeld bezahlen die Gasteltern. Die Höhe von Arbeitsstunden und Taschengeld sind geregelt durch die Bestimmungen des jeweiligen Gastlandes. Außerdem, sollte das AuPair die Möglichkeit haben, seine Sprachkenntnisse mit einem Sprachkurs zu vertiefen.

Sie würden sich Entlastung bei der Kinderbetreuung wünschen? In Ihrem Haushalt lebt mindestens ein Kind? Sind Sie bereit, ein AuPair als vollwertiges Mitglied der Familie auf Zeit bei sich aufzunehmen? Sind Sie bereit, dem AuPair die Kultur und Sprache Ihres Landes näher zu bringen? Können Sie dem AuPair ein eigenes Zimmer zur Verfügung stellen und weitere Kosten wie Taschengeld, Verpflegung und Versicherung aufbringen?

Wenn Sie alle Fragen mit JA beantworten können und Sie Freude daran haben, ein neues Familienmitglied auf Zeit bei sich aufzunehmen, dann ist ein AuPair genau das Richtige für Sie!

Es ist eine enorme Entlastung bei der Kinderbetreuung und auch bei leichter Hausarbeit, aber auch gleichzeitig eine Bereicherung für Ihre ganze Familie!

Sie sollten sich bewusst für ein AuPair entscheiden und das auch mit der ganzen Familie besprechen. Ein AuPair Aufenthalt, setzt nämlich ein spezielles Vertrauensverhältnis voraus – Ihnen wird ein „neues Familienmitglied“ aus einem fremden Land anvertraut, dem Sie wiederum Ihre Kinder anvertrauen dürfen.

Gegenseitiger Respekt, aufeinander Achten und eingehen, gute Kommunikation und vor allem klare Regeln aber auch eine gelungene Integration in das Familienleben, spielen eine sehr große Rolle.

!Bitte beachten Sie: AuPairs sind keine Nannies oder Haushaltshilfen! Anders als bei einem Angestelltenverhältnis lebt das AuPair als vollwertiges Familienmitglied auf Zeit bei Ihnen. Das AuPair wird in den gesamten Familienalltag integriert und übernimmt auch leichte Hausarbeiten wie alle anderen Familienmitglieder auch. Zusätzlich wird das AuPair eine wichtige Bezugsperson für Ihre Kinder, indem Sie die Rolle als „große Schwester“ oder „großer Bruder“ übernimmt. Ebenfalls wie die Gastfamilie, gibt auch das AuPair Einblick in die Kultur, die Sprache und die Bräuche & Sitten seines Heimatlandes.

  • Die Familie hat mindestens ein Kind unter 16 Jahren, das mit im Haushalt lebt (das gilt auch für Alleinerziehende)
  • Die Familie verfügt über ein extra Zimmer, dass es dem AuPair zur Verfügung stellen kann
  • Die Familie verfügt über genug Geld um das Taschengeld, die Verpflegung, eine Versicherung etc. bezahlen zu können
  • Die Familie behandelt das AuPair wie ein Familienmitglied auf Zeit und möchte von ihm bei der Kinderbetreuung und leichter Hausarbeit unterstützt werden
  • Die Familie hat Interesse an einem kulturellen Austausch und hilft dem AuPair seine Sprachkenntnisse zu verbessern und gibt die Möglichkeit einen Sprachkurs zu besuchen
  • Die Familie spricht zuhause die Sprache des Gastlandes
  • Die Familie ist offen für die Kultur des AuPairs und lässt es auch die Religion frei ausüben

Die Voraussetzungen für die Gastfamilie variieren aber je nach Gastland. 

Neben dem landesüblichen Taschengeld, stellen Sie dem AuPair auch eine kostenlose Unterkunft in einem eigenen Zimmer zur Verfügung. Auch für die freie Verpflegung müssen Sie sorgen. In manchen Gastländern muss die Gastfamilie auch die Versicherung des AuPairs übernehmen.

Reisekosten hingegen werden vom AuPair bezahlt. In den meisten Ländern trägt auch für die Sprachschule das AuPair die Kosten. Dies ist aber von dem Gastland abhängig. Es wird empfohlen, sich als Gastfamilie an den Kosten für die Sprachschule und die Rückreise zu beteiligen.

Um den Aufenthalt des AuPairs so gut wie möglich vorzubereiten, sollte man sich im Vorhinein genau über die Bestimmungen in seinem Gastland informieren. Neben der Anzahl der Arbeitsstunden und der Höhe des Taschengeldes, gibt es auch noch praktische Dinge zu beachten – Besprechen Sie vorab, welche Aufgaben das AuPair übernehmen soll. Erstellen Sie dafür einen gemeinsamen Wochenplan. Nehmen Sie sich gegebenenfalls ein paar Tage frei um Ihrem AuPair bei der Einarbeitung zu helfen.

Bei uns, AuPair.click, sucht man selbstständig nach einem AuPair oder einer Gastfamilie. Dazu registrieren Sie sich, erstellen Ihr Profil und geben bestimmte Suchkriterien an, z.B. in welches Gastland Sie möchten oder welche Sprache Sie sprechen. Anhand Ihrer Suchkriterien, schlägt Ihnen unser Click&Find passende Profile vor. Zusätzlich bekommen Sie als User immer eine Information, bei passender Neuregistrierung. Diese Information bekommen Sie auf Ihre E-Mail-Adresse zugesandt, die Sie in Ihrem Profil angegeben haben.

Bei uns, gibt es keine Vermittlungsgebühr zu zahlen, da AuPairs und Gastfamilien einander selbst finden. Dazu nehmen Sie über die persönlichen Nachrichten Kontakt zueinander auf. Voraussetzung dafür ist allerdings, einer von beiden, muss ein Premium Mitglied sein. Die Mitgliedschaft ist ab € 9,90 erhältlich. In der Regel werden Gastfamilien Premium Mitglieder. Ein Premium Mitglied kann mit allen AuPairs oder Gastfamilien persönliche Nachrichten austauschen, auch wenn diese nicht selbst Premium Mitglieder sind.

Preisliste

Nein. Ein Gesprächspartner muss Premium Mitglied sein. Sie können als Premium Mitglied persönliche Nachrichten austauschen, mit allen AuPairs bzw. Gastfamilien, auch wenn diese keine Premium Mitgliedschaft haben.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit kurzfristig eine andere Gastfamilie oder ein anderes AuPair zu finden. Wir von Aupair.click, setzten auf einen respektvollen Umgang mit Konflikten und wir bieten jederzeit Supporthilfe! Kontaktieren Sie uns in diesem Fall bitte via Handy & Whatsapp oder durch eine Email.

Die Angaben in den Profilen werden kontinuierlich von uns auf Vollständigkeit und Plausibilität geprüft.

Wir achten auch darauf, dass es keine Doppelregistrierungen gibt. Ebenfalls sollten unsere User den AuPair Gedanken einhalten. In einigen Fällen werden auch Identitätsnachweise eingefordert.

Alle Profile, die nicht unserem AuPair Gedanken entsprechen, werden nach unserer Prüfung nicht zur Registrierung zugelassen. Profile von inaktiven Nutzern werden von uns gelöscht.

In einem direkten Gespräch per Telefon oder Skype etc., stellen AuPairs und Gastfamilien fest, ob sie sich sympathisch sind und die gegenseitigen Erwartungen zueinander passen.

Alle Bedingungen zum AuPair Aufenthalt vereinbaren sie selbstständig. Wir bieten dazu viele Infos zum AuPair Aufenthalt und was es alles zu beachten gibt.

Bei Fragen oder Konflikten, steht unser Team Ihnen gerne zur Seite.

AuPair.click bietet leider keine Betreuung vor Ort an. Unser Team ist aber per WhatsApp, Telefon oder per Mail jederzeit erreichbar für Sie. Zusätzlich finden Sie viele Antworten auf Ihre Fragen auf unserer Homepage.

Der Click & Find Service ist ein Hilfsmittel auf unserer Homepage, das ausschließlich registrierten Usern zur Verfügung steht. Darin werden Community-Profile von aktiven Nutzern angezeigt, die zu den angegebenen Suchkriterien passen. User haben dadurch die Möglichkeit die Ergebnisse ihrer Suche nach Relevanz, Datum der Registrierung oder dem letzten Login zu sortieren.

So geht es einfach und schnell eine passende Gastfamilie oder ein passendes AuPair zu finden, auszuwählen und zu kontaktieren.