Mehr Zeit für die Familie?

So geht's! Lese die Erfolgsstory ...

Hallo, wir sind Klaus und Elke!

Klaus mein Name, meine Frau Elke hatte kürzlich die Möglichkeit nach einigen Jahren zu Hause wieder ins Berufsleben zurück zu kehren. Auch wenn es nur 30 Stunden die Woche sind. Jedoch hatten wir das Problem, das sich einiges schwer organisieren hätte lassen. Zum Beispiel die Kinder vom Kindergarten und von der Schule abzuholen und sie Montag bis Donnerstag noch 2-3 Stunden zu beschäftigen bis Elke vom Büro retour kommt.

Die Lösung ...

— war schlussendlich ein Au-Pair aufzunehmen, die uns dabei unterstützen könnte. Wichtig war uns dabei gut betreut zu sein, weil wir zu diesem Zeitpunkt absolut keine Erfahrung hatten. Im Internet stießen wir auf AuPair.click. Die Homepage ist gut aufgebaut, man konnte sich vorab über die wichtigsten Dinge gut informieren. Dann wurden wir zum Anmeldeformular geleitet das wir am Abend in knapp 10 Minuten ausgefüllt hatten.

Der Service

Am nächsten Tag meldete sich eine freundliche junge Dame namens Iryna. Sie wollte uns kennenlernen und hat unsere letzten Zweifel und Fragen beseitig. Sie erklärte uns nochmals die nächsten Schritte, um mit der Suche beginnen zu können. Wir erhielten die Vermittlungs-vereinbarung. 

Nach einiger Zeit erhielten wir den ersten Vorschlag für unser zukünftiges Au-Pair. Ein nettes Mädchen aus Russland und noch einen weiteren Vorschlag ein Mädchen aus Kirgistan. Beide wirkten sehr sympathisch und hatten sich mit der Bewerbung ins Zeug gelegt. Von einem der Mädchen gab es sogar ein nettes Vorstellungsvideo. 

Die Entscheidung fiel uns nicht ganz leicht. Beide Mädchen hätten optimal passen können. Unser Favorit war in diesem Fall jedoch Nurzat aus Kirgistan. Sie war zuvor schon in Deutschland als Au-Pair und hatte schon relativ gute Sprachkenntnisse.

Einreise und Start

Die Agentur kümmerte sich gemeinsam mit uns und dem AuPair um die Visa Antragstellung. Wir hatten dabei zum Glück nicht viel zu tun. Jegliches Formular war bereits fix und fertig ausgefüllt. Wir mussten nur noch Unterschreiben.

Bis zur Visa Ausstellung waren wir mit Nurzat ab und zu in Kontakt, hatten ihr auch immer wieder Fotos und Videos von unseren Ausflügen geschickt. Dann wurde die Anreise geplant und wir haben sie gemeinsam vom Flughafen abgeholt.

Nurzat hatte ein paar liebe selbstgebastelte Geschenke für unsere Kinder mit, die sehr erfreut waren. Ein guter Start war gesichert. Nurzat hatte sehr schnell einen guten Zugang zu unseren Kindern gefunden und wir konnten sie bedenkenlos

nach kurzer Zeit ein paar Stunden mit den Kindern alleine lassen. Es ging so weit, dass die Kinder hin und wieder das verlangen hatten das Nurzat sie ins Bett bringt und eine Geschichte vorliest. Wir hatten uns nicht erwartet das es so gut klappt.

Meine Helden!

"Bei AuPair.click fühle ich mich gut aufgehoben. Egal was passierte, durch die Untersützung der Agentur hat am Ende immer alles geklappt und jeder war zufrieden!"
Klaus
Glücklicher Gastvater

Worauf wartest du noch?