Mehr Zeit für die Familie?

So geht's! Lese die Erfolgsstory ...

Hallo, mein Name ist Peter!

Mein Name ist Peter, ich lebe mit meiner Familie am Stadtrand von Wien, wir haben 2 Kinder, einen Jungen (4) im Kindergartenalter und unsere Julia (8) geht in die Volksschule. Ich bin Bürokaufmann und meine Frau arbeitet Teilzeit im Verkauf. Wir haben lange überlegt ein Au-Pair aufzunehmen. Die Großeltern wohnen alle weiter weg, somit können wir auf ihre Unterstützung nicht zählen. Wir wollten unser Au-Pair ausschließlich über eine Agentur suchen lassen, da wir selber mit der ganzen Abwicklung keine Ahnung haben. Wir haben uns auf den Webseiten von ein paar Agenturen über die Vermittlungskosten informiert. Es hat uns eigentlich etwas geschreckt, vor allem weil die gesamten Kosten, bei Ankunft des Au-Pairs fällig sind. Die einzige Agentur die sich dabei komplett abgehoben hatte war aber AuPair.click

Was war bei AuPair.click anders?

Andere Agenturen verrechnen den gesamten Betrag zu Beginn. Bei AuPair.click gibt es einen Tarif der heißt „SmartFlatRate“. Hier stellt AuPair.click nur einen kleinen Betrag in Rechnung als Anzahlung und später wird nur pro Monat € 50 verrechnet solange das AuPair bei der Familie ist. Somit sind meine Kosten wesentlich niedriger, nicht alles auf einmal und wir müssen nur zahlen, wenn es mit dem Au-pair auch passt. Wenn uns das AuPair aus irgendeinem Grund früher verlässt müssen wir auch diesen monatlichen Preis nicht mehr weiterzahlen. Also wenn das nicht fair ist!?

Und wie lief es bisher?

Zum Glück sehr gut, da wir vor Beginn auch ein bisschen Zweifel hatten, wie es sein wird eine weitere Person mit im Haushalt zu haben. Wir haben seit 4 Monaten Anastasia aus der Ukraine bei uns. Sie ist 24 Jahre alt, Ihr Deutsch war zu Beginn noch mäßig, aber sie hat in den letzten 4 Monaten schon viel dazu gelernt. Die Kinder lieben sie. Wir sind sehr froh mit ihr da wir uns als Eltern auch sehr gut mit ihr verstehen und sie hin und wieder für die ganze Familie typische Gerichte aus ihrem Heimatland kocht. Somit erleben wir auch kulinarisch einen kulturellen Austausch.

Haben Sie ein Feedback zum AuPair-Programm?

Ja, schade ist das man ein AuPair nur für max. 12 Monate aufnehmen darf. Das ist leider gesetzlich so vorgesehen. Mit Anastasia passt es wirklich super, aber ich habe schon bei AuPair.click angekündigt, dass wir dann ab Oktober eine Nachfolgerin für sie benötigen und ich bin sicher es wird sich wieder was Schönes ergeben. Übrigens zahlt man ab der zweiten Vermittlung keine Anzahlung bei der Agentur mehr. Nur mehr die monatlichen Kosten!

Meine Helden!

"Bei AuPair.click fühle ich mich gut aufgehoben. Egal was passierte, durch die Untersützung der Agentur hat am Ende immer alles geklappt und jeder war zufrieden!"
Peter
Familienvater & Bürokaufmann

Worauf wartest du noch?